Startseite » Sport

Franken Knights zurück auf der Erfolgsspur

Eingetragen von am 13. August 2012 – 09:59Ein Kommentar

Die Franken Knights gewinnen am vergangenen Samstag auch das Rückspiel gegen die Wiesbaden Phantoms mit 29:22 verdient, kehren auf die Erfolgsspur zurück und erobern wieder Tabellenplatz 4 in der Südgruppe.

Die Knights hatten die Phantoms fest im Griff. (Foto: Doris Seybold-Wollmershäuser)

Beide Teams begannen ihr Spiel ungewöhnlich verhalten. Nicht verwunderlich, so kennen sich beide Teams seit Jahren gut und lieferten sich in der Vergangenheit immer enge und knappe Spiele. Die Franken benötigten unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis und die Phantoms mussten die knappe Niederlage vom Hinspiel Wett machen. Die ersten 3 Punkte brachten die Franken Knights auf die Anzeigetafel nachdem sich die Wiesbadener schnell mittels Befreiungsschlag vom Ball trennen mussten. Die zu diesem Zeitpunkt klar überlegenen, aber nicht fehlerfrei spielenden Knights bauten im ersten Viertel die Führung auf 9 Punkte aus. Besonders bemerkenswert war die starke Leistung der Defense. Konnte Sie doch die ersten drei Angriffsserien der Wiesbadener stoppen und diese zum Befreiungsschlag zwingen. Trotzdem gelang den Gästen aus Wiesbaden noch in der ersten Halbzeit ein sehenswerter Kickreturn Touchdown und wenig später ein Fieldgoal zum Ausgleich von 9:9 Punkten zur Halbzeitpause. Die zweite Spielhälfte brachte dann zwei weitere Touchdowns per Passspiel von Cedric Townsend auf Chris Welker und Timothy Knüttel für die Knights, welche zunächst durch raumbringendes Laufspiel von dem Spielerduo Mohr und Townsend durch das Mittelfeld vorbereitet wurden. Die Gegenzüge der Phantoms konnten erneut durch die Defense der Knights erfolgreich unterbunden werden, sodass zu Beginn des letzten Spielviertels die Führung für die Franken auf 23:9 Punkte ausgebaut werden konnte. Doch die Phantoms wollten sich nicht so einfach geschlagen geben und verkürzten bis 7 Minuten vor Spielende auf zwischenzeitlich 29:22 Punkte. Mitte des dritten Spielviertels musste Cedric Townsend verletzt das Spielfeld verlassen und Jojo Joyner übernahm die Position des Spielmachers. Sofort patzten die Knights und produzierten einen Fumble, den zweiten an diesem Spieltag, 3 Yards vor der Endzone stehend. Doch Jojo Joyner zeigte schon 2 Minuten später, nach erneutem Ballbesitzwechsel, dass auch er hinter der ausfallbedingt komplett umgestellten Offenseline ein guter Spielmacher ist. So bediente Joyner Timothy Knüttel mit einem traumhaften 53 Yard-Pass zum Touchdown für die Knights. In der letzten Spielminute wurde es noch einmal spannend, als dem Rothenburger Spielmacher Cedric Townsend, welcher nach der Verletzungspause zurück auf das Spielfeld gekommen war, eine Interception unterlief. Die unerwartete Chance für Wiesbaden, doch noch den Ausgleich oder gar den Sieg für die Phantoms zu realisieren, war jedoch nach einer Interception vom heute glücklos spielenden Kevin Brüngel vorbei, als Joyner den Ball an der Mittellinie abfangen konnte. Die verbleibenden Sekunden knieten die Franken Knights ab und das Spiel war mit 29:22 Punkten verdient gewonnen.

Insgesamt zeigten die Franken heute eine starke Mannschaftsleistung und die Angriffsformation konnte sich heute auf die sehr gute Leistung der Verteidigung jederzeit verlassen, die damit einen wesentlichen Anteil am Punkterfolg hatte.

Glücklich über den Sieg und die wichtigen Punkte für das Ziel – mögliche Teilnahme an den Playoffs im Herbst – lobt Cheftrainer Martin Habelt sein Team „Wir haben heute ein starkes Laufspiel und sehr gute Arbeit der verletzungsbedingt geschwächten Offense Line gesehen. Auch nach der Verletzung von Cedric Townsend waren wir in der Lage, auf unserem gewohnten Level weiterzuspielen und zu punkten. Am meisten freuen sich jedoch alle, dass nun endlich auch der Defense in allen Mannschaftsteilen ein wirklich starkes Spiel gelungen ist“, so Headcoach Martin Habelt kurz nach Ende des Spieles. (wig)

Ein Kommentar »

Schreiben Sie einen Kommentar!

Fügen sie unten ihren Kommentar hinzu, oder trackback von Ihrer eigenen Seite.. Sie können außerdem Abonnieren Sie diese Kommentare via RSS.

Sei nett. Halt es sauber. Bleib beim Thema. Kein Spam.

Sie können diese HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog hat Gravatar aktiviert. Um Ihren eignen Avatar zu bekommen registrieren Sie sich bitte unter Gravatar.