Startseite » Aus dem Umland, Stadtentwicklung, Titelthema, Wirtschaft

Umfrage „metropolregion nürnberg“-Schilder

Eingetragen von am 6. Juni 2011 – 18:11Ein Kommentar

Bereits zum zweiten Mal hat am 26. Mai der Rothenburger Stadtrat über das Schicksal der beiden Hinweisschilder auf die Europäische Metropolregion Nürnberg (EMN) an den touristischen Tafeln an der Bundesautobahn A7 bei Rothenburg entscheiden müssen.

Am 27. Januar 2011 wurde im Rat mit 14 zu 10 Stimmen entschieden, die bereits angebrachten Schilder wieder abmontieren zu lassen. Anlass war ein Antrag der SPD-Stadtratsfraktion, die die touristische „Marke“ Rothenburg durch die Zusatzschilder verwässert sieht.

Aufgrund der heftigen Reaktionen aus Wirtschaft und Medien – aber auch aus der Bevölkerung – stellten Edith Hümmer und Dieter Seiferlein von den Bündnisgrünen, sowie die CSU-Fraktion den Antrag, das Thema im Rat nochmals zu behandeln und den Beschluss vom 27. Januar zumindest so lange auszusetzen, bis die touristischen Hinweistafeln überarbeitet worden sind. Durch die ohnehin angedachte Neugestaltung dieser Tafeln, könnten die unmittelbar darunter angebrachten Metropolregion-Schilder etwas in den Hintergrund treten und sich das Problem so entschärfen lassen.

Stein des Anstoßes: die beiden Hinweisschilder auf die „Metropolregion Nürnberg“ an der Bundesautobahn A7.

Auch der Vorsitzende des IHK-Gremiums Rothenburg ob der Tauber, Gerhard Walther, hatte sich nach der Ratsentscheidung vom Januar in einem Schreiben mit einem Plädoyer für den Verbleib der Schilder an die Stadt gewandt. Darin heißt es, dass es nicht sinnvoll sei, sich ausschließlich als Tourismusregion zu profilieren. Es sei vielmehr notwendig, auch die Attraktivität und die Bekanntheit des Wirtschaftsstandortes zu stärken. Dies werde durch das Bekenntnis zur Metropolregion erreicht.

Die Abstimmung im Stadtrat am 26. Mai, fiel mit 13 zu 11 Stimmen sehr ähnlich aus wie zuvor im Januar.

Da sich die Argumente für und wider die Zusatzschilder nicht grundlegend geändert haben, dürfte der Unmut über diese Entscheidung in der Bevölkerung nach wie vor hoch sein. Uns interessiert daher: wie denken Sie über die zusätzlichen Hinweisschilder auf die Metropolregion? Zu diesem Zweck haben wir eine Umfrage aufgesetzt und laden Sie hiermit herzlich ein, daran teilzunehmen:

Was soll mit den beiden „metropolregion nürnberg“-Schildern an der Autobahn passieren?

  • Die Schilder sollen bleiben, die „Marke“ Rothenburg leidet dadurch keinen Schaden (70%, 72 Stimmen)
  • Mir ist das egal, ich erkenne keine Vor- oder Nachteile, mit oder ohne Schilder (17%, 18 Stimmen)
  • Die Schilder sollen abmontiert werden, die „Marke“ Rothenburg wird durch sie verwässert (13%, 13 Stimmen)

Stimmen insgesamt: 103

Sie haben bereits abgestimmt.

Loading ... Loading ...

 

Ein Kommentar »

  • Günther Heckmann sagt:

    ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand die ausfahrt rothenburg verpasst, weil er nürnberg gelesen hat. wenn ich nach speyer will, verwässert mir ludwigshafen auch nicht die „marke“ speyerer dom…

Schreiben Sie einen Kommentar!

Fügen sie unten ihren Kommentar hinzu, oder trackback von Ihrer eigenen Seite.. Sie können außerdem Abonnieren Sie diese Kommentare via RSS.

Sei nett. Halt es sauber. Bleib beim Thema. Kein Spam.

Sie können diese HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog hat Gravatar aktiviert. Um Ihren eignen Avatar zu bekommen registrieren Sie sich bitte unter Gravatar.